„Wir sind wieder Marktführer in Berlin“


Exklusiv

Lufthansa überflügelt Wettbewerber zum BER-Start : „Wir sind wieder Marktführer in Berlin“

Mit mehr als 30 Prozent Marktanteil liegt die Lufthansa vorne. Doppelt so viele Flüge wie die Konkurrenten biete die Gruppe von und nach Berlin an.

Felix Wadewitz

Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Lufthansa AG

Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Lufthansa AGFoto: Arne Dedert/dpa

Kurz vor der Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens hat die Lufthansa den bisherigen Marktführer Easyjet in Berlin überflügelt. „In der Krise zeigt sich, auf wen Verlass ist. Wir sind jedenfalls stolz darauf, pünktlich zum Start des Hauptstadtflughafens wieder Marktführer in Berlin zu sein“, sagte Lufthansa-Vorstandschef Carsten Spohr dem Fachdienst „Tagesspiegel Background Verkehr & Smart Mobility“.

Mit mehr als 30 Prozent Marktanteil liegt die Lufthansa inzwischen vorne, Easyjet und Ryanair kommen jeweils auf rund 16 Prozent. Das geht aus Zahlen der Flugdatenbank OAG und der Fluglinien hervor.

[Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Pandemie live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können]

„Die Lufthansa-Gruppe bietet aktuell doppelt so viele Flüge von und nach Berlin an wie die Nummer zwei“, sagte Spohr. „Von 15.000 Flügen, die im September und Oktober in der Hauptstadt starten, entfallen ein Drittel auf unsere Airlines.“

Während die Fluglinien der Lufthansa-Gruppe die meisten Verbindungen weiterhin anbieten, aber seltener und mit kleineren Maschinen fliegen, stellt Easyjet beispielsweise innerdeutsche Verbindungen dauerhaft ein. Die ehemalige Nummer eins in Berlin plant, die Hälfte der Flotte aus der deutschen Hauptstadt abzuziehen. Allein mit der Pandemie lasse sich die radikale Schrumpfkur von Easyjet nicht erklären, kritisierte die Gewerkschaft Verdi.

Neu: Tagesspiegel Plus jetzt gratis testen!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.